Image
Image
*Hausmäuse bekämpfen
*Hausmäuse bekämpfen
Image
Jetzt anrufen *0800 555 00 70

Welche Schäden verursachen Hausmäuse?

Hausmäuse gelten wegen ihrer Gefräßigkeit und aufgrund ihres Nagetriebes als Plage. Sie richten erhebliche Schäden an, weil sie Lebensmittel fressen und an Möbeln, Kleidung, Papier und Kabeln nagen. Sie verunreinigen die angefressenen Lebensmittel mit ihrem Kot und Urin. Im Kot und Urin enthaltene Krankheitserreger können verschieden Krankheiten auf den Menschen übertragen. Aufgrund des überall hinterlassenen Kots und Urins erzeugen Hausmäuse bei vielen Menschen Ekel.

Können Hausmäuse beißen?

Ja. Hausmäuse können, wenn sie in die Enge getrieben werden, beißen.

Sind Hausmäuse gefährlich?

Hausmäuse können gefährlich sein, weil Sie durch ihren Nestbau und ihren Nagetrieb Schäden an Dämmstoffen, Einrichtungsgegenständen und elektrischen Leitungen verursachen. Mit ihrem Kot und Urin verderben sie Lebensmittel und können auf diesem Weg Krankheitskeime auf den Menschen übertragen. Sie gelten als Vorrats-, bzw. Nahrungsmittelschädling sind aber auch Material-, und Gesundheits-, bzw. Hygieneschädlinge.

Warum sind Hausmäuse Schädlinge?

Hausmäuse sind sehr anpassungsfähig und kommen gut mit einem sich ändernden Nahrungsangebot zurecht. Sie sind gefürchtete Nahrungsmittel- und Vorratsschädlinge.

  • In der Landwirtschaft fressen und verunreinigen sie Getreide in Speichern.
  • Im Umfeld von Menschen fressen und verunreinigen Hausmäuse Lebensmittel.
  • In Gartenanlagen nagen Hausmäuse an Wurzeln und Knollen von Gemüse und Pflanzen.
  • Das Benagen von Leitungen in Gebäuden kann zu Undichtigkeiten führen.
  • Nagen an Dämmstoffen im Dach, an Fassaden oder in Hauswänden führt zu Bauwerksschäden.
  • Durch Benagen zerstören Hausmäuse verschiedenste Materialien (Kleidung, Mobiliar, Papier) und auch Kabel.
  • Ihre unterirdischen Tunnelsysteme gefährden Pflasterwege und Terrassen.
  • Hausmäuse verbreiten Parasiten (Flöhe und Zecken) und Krankheitserreger (unter anderem, weil sie Aas fressen und Jungtiere den Kot der Alttiere).

Welche Krankheiten können Hausmäuse übertragen?

Hausmäuse können verschiedene Krankheitserreger (Bakterien, Viren) auf den Menschen übertragen. Die Krankheitserreger werden mit dem Mäusekot und Urin ausgeschieden. Die Übertragung kann durch einen Mäusebiss oder durch das Essen von Lebensmitteln, in denen sich Mäusekot oder -urin befindet erfolgen. Oder über die Atemluft, beim Fegen von Flächen, auf denen sich Hausmauskot oder getrockneter Hausmausurin befindet.

  • Salmonellose
  • Typhus (schwerer Durchfall)
  • Leptospirose (Morbus-Weil)
  • über Zecken verschiedene Bakterienarten (z. B. Borrelien)

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Hausmäusen!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

Image
Mäuse
Image
Feldmäuse
Image
Hausmäuse
Image
Rötelmäuse
Image
Wühlmäuse
Image
Schadnager

Natürlich mit PCS! Ihr Plus gegen Schädlinge.

Image
Über uns
Image
Für Sie vor Ort
Image
Kosten
Image
Schädlings – Lexikon
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.