Image
Image
*Wühlmäuse bekämpfen
*Wühlmäuse bekämpfen
Image
Jetzt anrufen *0800 555 00 70

Große Wühlmäuse (Schermäuse) bekämpfen (Arvicola terrestris)

Große Wühlmäuse sind bis zu 19 cm lang, haben einen gedrungenen, plumpen Körper mit einem kurzen Schwanz. Ihre kleinen Ohren sind in ihrem dichten glänzenden, meist braun-schwarzem Fell versteckt und ihr Schädel ist stumpf. Sie wiegen bis zu 210 Gramm und sind gute Schwimmer und Taucher. Im Springen und Klettern sind sie nicht so gut. Große Wühlmäuse legen auf der Suche nach Nahrung unterirdische, bis zu 100 Meter lange, Gangsysteme an und sind die einzigen Wühlmäuse die Hügel aufschieben.

WuelmaushuegelGroße Wühlmäuse leben nicht nur unter Grünflächen, Obstgärten, Gartenanlagen oder Gemüseanbauflächen, sondern auch am Ufer von Gräben, Bächen und Flüssen. In der Nähe von Wasser ernähren sie sich überwiegend von Wasserpflanzen und an Land lebende Große Wühlmäuse ernähren sich von unterirdischen Pflanzenteilen.

Die durch die Große Wühlmaus angerichteten Schäden sind oft erheblich. Im Winter können sie auch in Gewächshäuser und Lagerräume eindringen, wo sie zusätzlich wirtschaftliche Schäden verursacht. Große Wühlmäuse können im Jahr bis zu 5 Würfe mit bis zu 14 Jungen haben. Die Weibchen können sich schon nach zwei Monaten weiter vermehren. Durch dieses hohe Vermehrungspotential kann es innerhalb eines Jahres zu einer Wühlmausplage kommen. Sie zählen zu den größten Schädlingen im Gartenbau.

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Wühlmäusen!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

Woran erkenne ich Befall durch Große Wühlmäuse?

Große Wühlmäuse erkennt man an ihrem Verhalten. Die scheuen, den ganzen Tag über aktiven Tiere haben ein paar besondere Eigenarten.

10 Anzeichen an denen Sie Große Wühlmäuse im Garten erkennen:

  1. Große Wühlmäuse haben einen kurzen gedrungenen Körperbau, eine stumpfe Schnauze, einen recht kurzen Schwanz und ihre Ohren sind im Fell versteckt.
  2. Große Wühlmäuse fühlen sich in der Nähe von Wasser und im feuchten Boden wohl.
  3. Sie werfen flache Erdhaufen aus lockerer Erde versetzt mit kleinen Pflanzenteile auf.
  4. Das Gangsystem liegt immer versetzt neben der Mitte der Wühlmaushügel.
  5. Große Wühlmäuse nagen ganzjährig an Wurzeln, Knollen, Rinde, Wurzelgemüse, Blumenzwiebeln und Ziersträuchern.
  6. Ihre Gänge unter den Pflanzen lassen Obstgehölze, Beerenobststräucher, Ziersträucher, Blumenzwiebeln und Gemüsekulturen absterben.
  7. Um die Wühlmaushügel herum stirbt die Vegetation ab.
  8. Unter optimalen Bedingungen vermehren sich Große Wühlmäuse massenhaft, was an der steigenden Anzahl an Hügeln zu sehen ist.
  9. Geöffnet Gänge werden innerhalb weniger Stunden abgedichtet.
  10. Große Wühlmäuse können gut schwimmen und auch tauchen, aber kaum klettern oder springen.

Image
Mäuse
Image
Feldmäuse
Image
Hausmäuse
Image
Rötelmäuse
Image
Wühlmäuse
Image
Schadnager

Natürlich mit PCS! Ihr Plus gegen Schädlinge.

Image
Über uns
Image
Für Sie vor Ort
Image
Kosten
Image
Schädlings – Lexikon
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.