Image
Image
*Wühlmäuse vertreiben
*Wühlmäuse vertreiben
Image
Jetzt anrufen *0800 555 00 70

Wie vertreibe oder schrecke ich Wühlmäuse (Schermäuse) ab? Hausmittel gegen Wühlmäuse.

Um Wühlmäuse vom Betriebsgelände, einer Freifläche, Rasenanlage oder aus dem Garten zu vertreiben, könnten Sie als Erstes die Tipps zur Vorbeugung eines Befalls durch Wühlmäuse beherzigen. Wenn sich die Wühlmäuse bereits eingenistet haben, könnten die hier aufgeführten Tipps (Störfaktoren) helfen die Wühlmäuse abzuschrecken.

10 Tipps um Wühlmäuse zu vertreiben:

  1. Duftpflanzen wie Knoblauch, Steinklee, Zwiebel, Steinklee, Zypressen-Wolfsmilch, Basilikum, Pfingstrosen, Hundszunge, Sonnenblumen und Narzissen pflanzen.
  2. Walnussblätter, Kampfer, Fichtenzweige oder Holunderzweige neben durch Wühlmäuse bedrohte Pflanzen in die Beete setzen.
  3. Buttermilch-Molke-Gemisch. Das Getränk sollte mindestens einmal pro Woche in die Gänge gegossen werden. Der Gestank soll die Plagegeister vertreiben.
  4. Obstbäume, Ziersträucher und andere Pflanzen in feinmaschige Körbe aus Draht setzen.
  5. Rund um gefährdete Gartenbereiche ein Drahtgeflecht (Maschenweite min. 16 Millimeter) 30 bis 40 Zentimeter tief in den Boden eingraben.
  6. Ultraschallgeräte aufstellen (nur in Nestnähe eventuell wirksam).
  7. Boden eher trocken halten.
  8. Boden nicht dick mulchen.
  9. Für ständige Unruhe auf der Fläche sorgen. Wenn möglich, durch Tiere wie z. B. Hühner.
  10. Regelmäßige, auch tiefer gehende Bodenbewirtschaftung.

Es kann sein, dass den Wühlmäusen der Geruch egal ist und sie nicht abschrecken lassen. Zu bedenken ist auch, dass sensible Menschen und Haustiere ebenfalls den starken, unangenehmen Gerüchen oder extrem hohen Ultraschalltönen ausgesetzt sind.

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Wühlmäusen!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

Was tun bei Problemen mit Großen Wühlmäusen im Garten?

Einen Wühlmausbefall können Sie versuchen mit Hausmitteln zu bekämpfen. Helfen die Hausmittel nicht, können Sie versuchen die Wühlmäuse mit Schlagfallen zu bekämpfen. Aber ein starker Befall lässt sich mit Schlagfallen kaum wirkungsvoll bekämpfen.
Bleibt nur der Einsatz von giftigen Ködern. Diese Giftköder müssen aber unter Beachtung von Risikominderungsmaßnahmen in die Laufgänge unter die Erde oder in Köderstationen ausgebracht werden, um Vergiftungen von Haustieren und Kindern auszuschließen. Gelingt Ihnen die Bekämpfung gegen Wühlmäuse nicht, kann der Misserfolg verschiedene Gründe haben:

  • Wühlmäuse haben empfindliche Riechorgane. Sie haben bei der Bekämpfung mit Fallen und Ködern keine Handschuhe getragen und deshalb haben die Wühlmäuse die Fallen gemieden.
  • Sie haben zu wenig oder falsche Köder ausgelegt (Auslegung nur bei Trockenheit).
  • Die Köder waren zu alt (z. B. Überlagerung) und haben nicht mehr genug Wirkstoff enthalten.
  • In der Nähe befanden sich zu viele attraktive Futteralternativen für Wühlmäuse.

Bis sich Erfolg einstellt könnten Sie zusätzlich folgendes tun:

  • Topinambur als „Ablenkungsnahrung“ pflanzen.
  • Angrenzende Wiesenflächen ausmähen.
  • Streuobst von Wiesenflächen absammeln.
  • Den Boden tiefer bearbeiten (bis zu 50 cm tief) um Gänge und Nester zu zerstören.
  • Den Boden möglichst trocken halten.

Wenn alle Hausmittel versagen, können nur noch professionelle Mittel helfen. Unter anderem die Vertreibung mit Gas. Da die Anwendung von Gas aber sehr hohe Vorsichtsmaßnahmen erfordert und bei unsachgemäßer Anwendung gesundheitsschädlich und gefährlich ist, darf sie nur von Experten mit entsprechender Sachkunde unter Berücksichtigung von strengen Auflagen angewandt werden.

Image
Mäuse
Image
Feldmäuse
Image
Hausmäuse
Image
Rötelmäuse
Image
Wühlmäuse
Image
Schadnager

Natürlich mit PCS! Ihr Plus gegen Schädlinge.

Image
Über uns
Image
Für Sie vor Ort
Image
Kosten
Image
Schädlings – Lexikon
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.