Image
Image
*Staubläuse bekämpfen
*Staubläuse bekämpfen
Image
Jetzt anrufen *0800 555 00 70

Staubläuse bekämpfen

Staubläuse findet man ganzjährig in feuchten Wohnungen, Neubauten, Büchereien, alten Polstermöbeln und an feuchten Getreideprodukten mit Schimmelbildung. Bei hoher Luftfeuchtigkeit auch auf der Blumenerde von Zimmerpflanzen. Weltweit sind etwa 5600 Staublaus-Arten bekannt, von denen ca. 100 Arten in Mitteleuropa verbreitet sind. Innerhalb der Staubläuse unterscheidet man drei Unterordnungen, die anhand der Anzahl der Antennen- und Fußglieder zu erkennen sind.

Staubläuse ernähren sich von Pilzgewebe, Sporen, Flechten, Grünalgen und ähnlichen Substanzen. Bei Schimmelbildung in Wohnungen kann es nach kurzer Zeit zu einer Massenvermehrung der Staubläuse kommen, da das Nahrungsangebot wächst und die Umgebung zu ihren Lebensbedingungen passt. Sie können durch die kleinsten Spalten in Verpackungsmaterialien eindringen und Lebensmittel verunreinigen.

Staubläuse treten oft mit Moder- oder Schimmelkäfern zusammen auf und zählen zu den Hygieneschädlingen, da sie für die Schimmelsporenverteilung und Verunreinigung von Lebensmitteln mit Kot verantwortlich sind. Die Eier werden in Gruppen bis zu 100 Stück abgelegt, woraus sich innerhalb 10 bis 30 Tagen neue erwachsene Staubläuse entwickeln. Die durchlaufen während dieser Zeit 3 Larvenstadien und haben eine Lebenserwartung von ungefähr 10 bis 12 Wochen. Durch ihre schnelle Vermehrung können sechs bis acht Generationen pro Jahr entstehen.

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Staubläusen!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

Woran erkenne ich Befall durch Staubläuse?

Mit bloßem Auge sind Staubläuse kaum zu erkennen und wenn doch, werden sie häufig mit Flöhen verwechselt, da sie genauso springen können. Sie tauchen häufig bei zu hoher Luftfeuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnungen oder Häusern auf, sowie in Neubauten, Büchereien, alten Polstermöbeln und an feuchten Getreideprodukten mit Schimmelbildung. Sie sind gerade mal 1–2 Millimeter groß und haben einen hellen Körper sowie lange dünne Antennen auf dem Kopf.

Wie erkenne ich Staubläuse?

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie ein Problem mit Staubläusen haben, müssen Sie etwas über ihr Aussehen und Verhalten in Erfahrung bringen. Wie sich Staubläuse verhalten und woran Sie Staubläuse erkennen können, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Wie verhalten sich Staubläuse und wann sind sie aktiv?

Die nachtaktiven Staubläuse sind besonders in den Monaten Juli und August aktiv unterwegs und verstecken sich tagsüber in Ritzen und Spalten.

Wie leben Staubläuse?

Staubläuse kommen in Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit vor und meist dort, wo sich bereits Schimmel gebildet hat.

Wie sehen Staubläuse aus?

Staubläuse sind gerade mal 1–2 Millimeter groß und haben einen hellen Körper sowie lange dünne Antennen auf dem Kopf.

Wie groß werden Staubläuse?

Staubläuse werden nur 1–2 Millimeter groß.

Was fressen Staubläuse?

Staubläuse ernähren sich von Pilzgewebe, Sporen, Flechten, Grünalgen und ähnlichen Substanzen.

Welche Farbe haben Staubläuse?

Staubläuse haben für gewöhnlich eine helle Körperfarbe.

Wie schnell vermehren sich Staubläuse?

Staubläuse vermehren sich recht schnell und können pro Jahr 6 bis 8 Generationen hervorbringen. Die Eier werden von den Weibchen in Gruppen bis zu 100 Stück abgelegt, die dann nach 10 bis 30 Tagen schlüpfen.

Wie alt werden Staubläuse?

Staubläuse können zwischen 10 und 12 Wochen alt werden.

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Staubläusen!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

 

Natürlich mit PCS! Ihr Plus gegen Schädlinge.

Image
Über uns
Image
Für Sie vor Ort
Image
Kosten
Image
Schädlings – Lexikon
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.