Image
Image
*Spinnen bekämpfen
*Spinnen bekämpfen
Image
Jetzt anrufen *0800 555 00 70

Spinnen bekämpfen

Spinnen leben üblicherweise in Wäldern, Gärten und Feldern, wo sie in den unterschiedlichsten Varianten vorkommen. Wegen ihrer großen Artenvielfalt und den unzähligen Versteckmöglichkeiten ist es unmöglich sie in diesem Umfeld zu bekämpfen, bzw. zu vertreiben. Spinnen sind an sich auch nützliche Insekten, die eine Großzahl anderer Insekten, wie Mücken oder Fliegen fangen und verspeisen. Von Zeit zu Zeit kann es vorkommen, dass vereinzelt Spinnen in Wohnungen oder Häuser eindringen und sich in Ritzen, Spalten oder Löchern einnisten.

Spinnen sind in Wohnungen und Häusern nicht erwünscht, da sie bei den meisten Menschen Ekel und sogar Angst auslösen können. Wer panische Angst vor Spinnen hat, sollte bei vermehrtem Auftreten einen Experten für die Spinnenbekämpfung hinzuziehen, der sich den Befall genau anschauen und das Problem schnell für Sie lösen kann. Wer sich traut, kann auch einzelne Spinnen mit einem Glas und einer Pappe fangen und sie wieder in die Natur entlassen, wo sie keinen stört.

Hierzulande sind die Spinnen ungefährlich für den Menschen und verursachen eher durch ihr Verhalten Verschmutzungen an Hauswänden oder lösen Ekel bei Menschen aus. Einige Arten besetzen Hauswände und spinnen diese mit ihren Netzen voll, in denen sich dann Staub, Spinnenkot, Dreck und Insektenreste verfangen. Mit der Zeit wirken besonders helle Fassaden fleckig, schmutzig und erwecken den Anschein, dass die Fassade mit Schimmelflecken überzogen sei.

Was tun gegen Spinnen?

Spinnen halten sich überwiegend in Gärten auf, wo sie wegen ihrer großen Artenvielfalt und den unzähligen Versteckmöglichkeiten kaum vertrieben werden können. Es kann aber vorkommen, dass sie durch offene Fenster und Türen in Häuser eindringen und sich dort in Ecken, Ritzen und Spalten verstecken. Im privatem Umfeld ist die Anwesenheit von Spinnen vielen Menschen ein Graus, da sich viele vor den achtbeinigen Gesellen ekeln oder sogar fürchten. Dabei können sie recht nützlich sein, um andere lästige Insekten wie Mücken oder Fliegen zu fangen.

Die in Deutschland heimischen und bekanntesten Spinnen wie die Große Winkelspinne, Zebraspringspinne – auch Harlekinspringspinne genannt –, Heckenlauerspinne, große Zitterspinne, Kreuzspinne und der Weberknecht sind nicht gefährlich für den Menschen. Einen Spinnenbefall im Privathaushalt kann man mit Insektenschutzgittern verhindern. Sollten sich dennoch einzelne Spinnen ins Haus verirrt haben, lassen die sich leicht nach draußen befördern.

Je nach Spinnenart finden sie sich in den unterschiedlichsten Größen und Aussehen, von fingerdick bis stecknadelkopfgroß, mit langen oder kurzen Beinen, mit Musterung und ohne. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam, acht Beine, mit denen sie sich schnell fortbewegen können, um sich vor Menschen oder Fressfeinden zu verstecken.

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Spinnen!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

Image
Spinnen
Image
Große Winkelspinnen
Image
Zebraspringspinnen

Woran erkenne ich Befall durch Spinnen?

Befall durch Spinnen ist an unterschiedlichen und artenspezifischen Dingen zu erkennen. Oftmals verraten sich Spinnen durch ihr Verhalten. Anzeichen an denen Sie Befall durch Spinnen erkennen:

  • Lebende oder tote Spinnen im Haus / in der Wohnung
  • Spinnennetze in Ecken und an Wänden
  • Schmutz, Spinnenkot und Insektenreste, die im Spinnennetzen hängen bleiben
  • Spinnennetze an trockenen, hellen Stellen unter dem Dach, an Fassaden, in Wandecken
Image
Insekten
Image
Lästlinge
Image
Ungeziefer
Image
Schädlings-ABC

Natürlich mit PCS! Ihr Plus gegen Schädlinge.

Image
Über uns
Image
Für Sie vor Ort
Image
Kosten
Image
Schädlings – Lexikon
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.