Image
Image
*Siebenschläfer vertreiben
*Siebenschläfer vertreiben
Image
Jetzt anrufen *0800 555 00 70

Siebenschläfer vertreiben

Der Siebenschläfer ist ein nachtaktives Nagetier, welches an ein zu kleines Eichhörnchen erinnert. Ihr ursprünglicher Lebensraum sind Laubwälder und große Gärten, wo sie sich in Baumlöchern einen Schlafplatz suchen. Da der natürliche Lebensraum von Siebenschläfern immer kleiner wird, suchen sie sich alternative Schlaf- und Nistplätze, oft auch auf Dachböden von Gebäuden. Hier verursachen sie aufgrund ihres ausgeprägten Nagetriebs häufig extreme Schäden an der Dachisolierung, an Kabeln und auch Balken.

Siebenschaefer im NestSeinen Namen hat der Siebenschläfer wegen seinem angeblich 7 Monate andauernden Winterschlafs, welcher aber von Anfang September bis Anfang Mai andauert und somit deutlich länger ist. Neben den Schäden, die Siebenschläfer verursachen, können sie extremen Lärm erzeugen. Haben sich Siebenschläfer unterm Dach eingenistet, kann es vorkommen, dass je nach Temperstur, die Dauer des Winterschlafs deutlich reduziert wird. So steigt das Risiko von Schäden am Haus, z. B. verursacht durch angefressene Stromleitungen, was die Brandgefahr steigert oder durch angenagte Dachisolierung und als Folge das Eindringen von Feuchtigkeit und Schädigung der Bausubstanz.

Siebenschläfer schlafen und leben häufig in Gruppen zusammen, um sich vor Fressfeinden zu schützen, aber auch für die Paarung. Die Größe und Häufigkeit dieser Gruppen ändert sich im Laufe des Jahres, erreicht aber im Hochsommer ihren Höhepunkt. Während der Nahrungssuche bleibt der Siebenschläfer aber ein Einzelgänger.

Wir befreien Sie und Ihre Umgebung mit garantiert wirksamen Mitteln von Siebenschläfer!
Professionelle Schädlingsbekämpfung für Gewerbe und Privat – natürlich mit PCS!
Ihr Plus gegen Schädlinge.

Persönliche Beratung, jetzt kostenfrei anrufen und beraten lassen! Telefon: 0800 555 00 70 oder Rückruf anfordern.

Woran erkenne ich Befall durch Siebenschläfer?

Siebenschläfer auf dem Dachboden oder in Garagen verraten sich häufig durch ihr Verhalten. Auf der Futtersuche und bei der Pflege ihrer Jungen hinterlassen sie Spuren, die auf einen Siebenschläferbefall hinweisen.

10 Anzeichen, an denen Sie die Siebenschläfer erkennen:

  1. Siebenschläferkot (kleine schwarze Köttel) und Urinpfützen auf dem Dachboden, in Schuppen oder Garagen
  2. Ammoniak ähnlicher, beißender Geruch, verursacht durch verwesende Beutetiere, Urin und Kot
  3. Trippelnde, Kratz-, Polter- und Scharrgeräusche auf dem Dachboden, in Garagen oder Schuppen
  4. Herausgerissenes Dämmmaterial, angenagte Balken auf dem Dachboden
  5. Verwesende Beutetiere wie Schnecken, Eier oder Jungvögel oder Obstreste auf dem Dachboden
  6. Eingeschlepptes Nistmaterial wie Haare, Federn oder Pflanzenmaterial
  7. Fraß- und Kratzspuren an Dachisolierungen, Kabeln oder Schläuchen
  8. Kletterspuren zwischen Regenrinnen und Hauswand
  9. Weiteres Ungeziefer, angelockt durch verwesende Beutetiere
  10. Laufspuren (Fußabdrücke) von Siebenschläfern im Staub

Image
Wildtiere vertreiben
Image
Marder vertreiben
Image
Siebenschläfer vertreiben
Image
Waschbären vertreiben

Natürlich mit PCS! Ihr Plus gegen Schädlinge.

Image
Über uns
Image
Für Sie vor Ort
Image
Kosten
Image
Schädlings – Lexikon
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.